Indienststellung neues Löschgruppenfahrzeug (LF 20)

19. Juni 2021
Das neue Löschgruppenfahrzeug (LF 20) wurde am 07.& 08.06.2021 beim Hersteller Rosenbauer in Leonding (Österreich) abgenommen und anschließend von den beiden Kommandanten nach Beuerberg überführt.

Der Abholung war ein mehrjähriger Planungs- und Beschaffungsprozess einschließlich einer europaweiten Ausschreibung vorausgegangen, dieser Vorgang endete am 19.06.2021 mit der offiziell Indienststellung!

In den darauf folgenden Wochen fanden zahlreiche Einweisungs- und Ausbildungsveranstaltungen statt, um das neue Fahrzeug und die Beladung kennenzulernen und auszuprobieren. Diese Phase konnte relativ kurz gehalten werden, da dass neue LF 20 dem bereits vorhanden Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20) sehr ähnlich ist. Auf diesen Synergieeffekt wurde bei der Beschaffung des neuen Fahrzeuges ein hoher Wert gelegt. Alle Veranstaltungen erfolgten zur Einhaltung der aktuellen Corona-Auflagen in Kleingruppen und mit Abstand bzw. Maske.

Aufgebaut ist das Fahrzeug auf einem Fahrgestell von Mercedes-Benz Typ Atego 1527 A und bietet Platz für neun Einsatzkräfte. Mit Allradantrieb, Schleuderketten, Navigationssystem, Automatikgetriebe und einer Leistung von 272 Pferdestärken ist schnelle Hilfe bei allen Straßen-/Witterungsverhältnissen garantiert. 

Der Einsatzschwerpunkt des neuen LF 20 ist die Brandbekämpfung, hierfür ist es mit 2.400 Liter Löschwasser, einer leistungsstarken festeingebauten Pumpe, einer mobilen Tragkraftspritze, zwei Wärmebildkameras, Wasserwerfer und Löschschaummittel ausgestattet. Neben Brandbekämpfung ist das Fahrzeug auch für die technische Hilfeleistungen im kleineren Umfang ausgerüstet, zum Beispiel für Unwetter-/Umwelteinsätze, Beleuchtung von Einsatzstellen oder für die Verkehrsabsicherung. Das LF 20 dient bei Einsätzen auf der Autobahn als Zugfahrzeug für den Verkehrssicherungsanhänger, es übernimmt damit die wichtige Aufgabe der Absicherung von Einsatzstellen und erhöht die Sicherheit der Einsatzkräfte und aller Unfallbeteiligten. Die umfangreiche Beladung wurde von der Firma BAS Brandschutz geliefert.

Das neue LF 20 löst nach 34 Dienstjahren seinen Vorgänger, ein Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25), ab. Das TLF 16/25 leistete 20 Jahre als Erstangriffsfahrzeug der Feuerwehr Beuerberg, unter anderem bestückt mit einem technischen Hilfeleistungssatz und 2.500 Liter Wasser, wertvolle und zuverlässige Dienste. Als Erstangriffsfahrzeug wurde das TLF 16/25 bereits im Jahr 2007 durch das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20) abgelöst, der Einsatzschwerpunkt für das TLF 16/25 verlagerte sich daraufhin zur Brandbekämpfung.

Mit der Kombination aus Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20), Mehrzweckfahrzeug (MZF) und dem neuen Löschgruppenfahrzeug (LF 20) ist der Fuhrpark der Freiwilligen Feuerwehr Beuerberg für zukünftige Herausforderung bestens ausgerüstet und flexibel einsetzbar.

Um jederzeit schnelle und professionelle Hilfe leisten zu können, ist eine technisch optimale und zeitgemäße Ausstattung notwendig. Die 78 ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Beuerberg freuen sich auf die Arbeit mit dem neuen Fahrzeug!

Wir wünschen allzeit gute Fahrt und eine gesunde Heimkehr von den Einsätzen!