Wie werden wir alarmiert?

14. Dezember 2018
Am Anfang jedes Einsatzes der Freiwilligen Feuerwehr Beuerberg steht die Alarmierung der Einsatzkräfte. Der Alarm wird durch die Integrierte Leitstelle "ILS Oberland" ausgelöst.

Die Alarmierung erfolgt über Funk mittels einer für jede Feuerwehr einzigartiger Ruftonfolge (zu vergleichen mit einer Telefonnummer). Es bestehen je nach Alarmstufe zwei Möglichkeiten, die stille Alarmierung über Funkmeldeempfänger und die zusätzliche Alarmierung über die Sirene.

Den Umfang der Alarmierung (Alarmierungsart, Einsatzkräfte, Einsatzmittel) entscheidet der Notrufer / Disponent in der Leitstelle aufgrund der Informationen, die im Notruf eingegangen sind.  Deshalb ist es wichtig bei der Abgabe eines Notrufs auch alle bekannten und gewünschten Informationen zu nennen, um eine korrekte Alarmierung zu erleichtern (die fünf „W-Fragen“).

Stille Alarmierung (nur über Funkmeldeempfänger):

Ein Teil der aktiven Mannschaft ist mit tragbaren Funkmeldeempfängern (“Piepser”) ausgestattet. Ein Funkmeldeempfänger ist eigentlich vergleichbar mit einem Radio das auf eine bestimmte Frequenz eingestellt ist und beim Aussenden der jeweiligen Ruftonfolge aktiviert wird. Löst der Funkmeldeempfänger aus, ist ein Alarmton zu hören und der Funkverkehr wird kurz freigeschaltet, um die Durchsage der alarmierenden Stelle mit dem Alarmierungsgrund (Einsatzstichwort) zu hören.
Die stille Alarmierung wird i.d.R. bei Einsätzen mit niedriger Alarmstufe (kleine Schadensereignisse, geringer Personalbedarf) durchgeführt.
Die Bevölkerung  bemerkt in der Regel von diesen Einsätzen nicht viel, außer möglicherweise einem Feuerwehrfahrzeug, das mit Blaulicht durch den Ort fährt.


Alarmierung über Sirene:

Bei Einsätzen mit höherer Alarmstufe (mittlere bis große Schadensereignisse, höherer Personalbedarf) werden zusätzlich zur Alarmierung über Funkmeldeempfänger die Sirenen ausgelöst. Die Sirene erzeugt bei der Auslösung einen 3 mal 15 Sekunden dauernden Heulton.

Zusätzlich zu den oben genannten Alarmierungssystem nutzt die Freiwillige Feuerwehr Beuerberg die Zusatzalarmierung per SMS-Mitteilung.

Bei Alarm für die Feuerwehr Beuerberg wird automatisch eine SMS an alle aktiven Mitglieder verschickt. Da SMS-Mitteilungen technisch bedingt nie 100% sicher ankommen (z.B.: Verlust der SMS im System oder eine zeitliche Verzögerung bei der Zustellung), setzen wir diesen Alarmierungsweg nur zusätzlich ein. Die SMS-Mitteilung wird i.d.R. als sogenannte Flash-SMS verschickt, dies bedeutet, dass die SMS sofort auf dem Display des Handys angezeigt wird.