Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Beuerberg

25. April 2019
Am Sonntag den 10.03.2019 fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Beuerberg im Gasthof zur Mühle in Beuerberg statt.

Es nahmen viele aktive, passive und fördernde Mitglieder sowie Gäste an der Versammlung teil. Nach der Begrüßung durch Vorstand Peter Winterling, folgten die ausführlichen Berichte über das vergangene Jahr von Schriftführer Uwe Schneider, Kassier Markus Bromberger (Vertreten durch Vorstand Peter Winterling), sowie von Kommandant Moritz Sappl.

Grußworte wurden vom neuen Kreisbrandinspektor Nord Erich Zengerle und Kreisbrandmeister Georg Dürr überbracht.

Nach den Grußworten wurden mehrere Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Beuerberg für Ihre lange Zugehörigkeit im aktiven Feuerwehrdienst geehrt.

40 Jahre aktiven DIenst: Michael Wärl
25 Jahre aktiven Dienst: Tobias Bergmann und Franz Sanner jun.
20 Jahre aktiven Dienst: Bernhard Bromberger, Thomas Demmel und Martin Hamatschek
10 Jahre aktiven Dienst: Lukas Koch

Ernannt wurden folgende Mitglieder zum:

Feuerwehranwärter: Luis Amann, Lukas Ebner und Maxi Sterzik
Feuerwehrmann/-frau: Alina Sterzik, Maxi Schmidt und Wolfgang Zier
Oberfeuerwehrmann: Paul Borowy, Helmut Gigl, Lukas Heigl, Benjamin Klauber, Jakob Koch, Niklas Nocker und Georg Noll

Löschmeister: Franz Sanner jun.

Für 25 und 40 Jahre fördernde Mitgliedschaft wurden mehrere Vereinsmitglieder geehrt.

Nach den Ernennungen und Ehrungen stand die außerordentliche Neuwahl der Kommandanten auf der Tagesordnung. Die beiden bisherigen Kommandanten legten vorzeitig Ihr Amt nieder. Wolfgang Leicht (bisher Stv. Kommandant) kandidierte für den Posten des ersten Kommandanten und Oberlöschmeister Othmar Winterling für den Stellv. Kommandanten.

Die Wahl zeigte ein mehr als eindeutiges Ergebnis für beide Kandidaten!

Die neuen Kommandanten nahmen die Wahl an und bedankten für das eindeutige Mandant.

Vorstand Peter Winterling bedankte sich für die zahlreiche Teilnahme an der Jahreshauptversammlung und wünscht allen Einsatzkräften eine immer gute und gesunde Heimkehr von den Einsätzen!

Ausführlicher Bericht in Merkur-Online: Link